Menü

Heilpraktikerin Arlene Meier  |  seit 2006  | Rufen Sie an: 0 36 91 . 88 99 900

headerbild 04

Infusionstherapie

therapie 5

Als Infusionstherapie (lat. infundere, infusus: hineingießen) oder auch Flüssigkeitstherapie bezeichnet man die parenterale (griech. para: neben; enteron: Darm; "unter Umgehung des Verdauungstraktes") kontinuierliche Verabreichung von Flüssigkeiten zu medizinischen Zwecken.

Die auch als Flüssigkeitstherapie bekannte Infusionstherapie ist die einfache Methode bei akuten und chronischen Krankheiten oder auch vorbeugend als Kur wirksam auf seinen Körper und Geist einzuwirken. Mit ihr erreichen Sie rasche Linderung und Genesungserfolge! Mit der Infusionstherapie können wir so auf ein bestimmtes Krankheitsbild Einfluss nehmen, sie zum körperlichen Aufbau oder auch zum effektiven Stressabbau nutzen. Je nach Behandlungsziel werden Vitamine, Aminosäuren und/oder Mineralstoffe, zum Teil auch homöopathische Mittel, direkt über die Blutbahn verabreicht.

Die präzise Dosierung der richtigen Baustoffe, die Ihrem Körper und Ihren Zellen, Dank der direkten Gabe über das Blut, zur Verfügung stehen, ermöglichen die zielgerichtete Aufnahme der wertvollen Inhaltsstoffe.

So können die Wirkstoffe schnell und direkt ihre unterstützende Arbeit leisten. Linderung und Heilung sind dabei der schnell eintretende Effekt!

 

Gesundheit ist die erste Pflicht im Leben.
(Oscar Wilde)